Was ist Airsoft wirklich??

Kann man da wirklich nichts machen? Also “Zurück zum Ursprung” oder “Was ist das für eine Luftpistole”? Airsoft ist eine taktische Langlaufsportart, bei der mit Airsoftwaffen ausgerüstete Teams in verschiedenen Szenarien gegeneinander antreten. Dieses Spiel wird neben Paintball Enschede auch Skirmish genannt. Das bedeutet übersetzt so gut wie “Scharmützel” oder “Geplänkel”.

Das Airsoft wurde ursprünglich in Japan hergestellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg war es japanischen Zivilisten verboten, Waffen zu tragen. Daher wechselte die japanische Industrie zur Verwendung von Waffennachbildungen aus Kunststoff. Sie brachte die ersten funktionstüchtigen Waffennachbildungen als Spielzeug auf den Markt, damals waren diese Waffen federbetätigt und mussten manuell bedient werden. Aufgrund des enormen Marktpotenzials und des hohen Absatzvolumens wächst der asiatische Airsoft-Markt rasant.

Wie sieht das Spielprinzip auf dem Airsoft Gelände aus?

Kontinuierliche Innovationen wie elektrische Luftgewehre (AEG; automatische elektrische Geschütze) und pneumatische Luftgewehre machen aus Spielzeuggewehren, die zum Spielen entwickelt wurden, hochtechnologische Waffennachbildungen. Dieses Spielzeug wurde durch die amerikanische Besatzung in den Westen gebracht, wo der Begriff Softair entstand. In Deutschland kamen Airsoftwaffen in Form von Nachbildungen von Kriegswaffen erst mit der Waffengesetznovelle 2004 auf den Markt und werden seitdem im Spielwaren- und Waffenhandel eingesetzt. Das Wort Softair hat sich hier etabliert.

Hersteller von Airsoftwaffen kommen hauptsächlich aus dem asiatischen Raum, und Hersteller in dieser Region konzentrieren sich hauptsächlich auf bestimmte Waffenarten. Für die meisten Waffentypen gibt es unzählige Zusatzausrüstungen, von Tuning-Läufen bis hin zu Custom-Kits, mit denen sich das Aussehen von Airsoft-Waffen komplett verändern lässt. Viele Softair-Waffen sind optisch nicht von ihren Originalmodellen zu unterscheiden.

Das Spielprinzip auf dem Airsoft Gelände

 ähnelt dem Paintball- oder Laserspielen, verwendet jedoch eine Kugel mit 6 mm Durchmesser (BB) aus Kunststoff oder biologisch abbaubarem Material. Es gibt auf dem Airsoft Gelände kurze Spiele (Quickgames) und lange Spiele (Operations). Das Ziel kann sein, dass die Spielgruppe eine Flagge oder ein zu eroberndes Objekt hält. Da Hits schwer zu identifizieren sind, werden sie vom Hitter selbst beispielsweise durch “Hits” bekannt gegeben. Das sogenannte Sportschießen, organisiert vom Internationalen Praktischen Schießverband, ist eine Art Parkour-Schießen. Ein anderer Spielmodus wiederholt sich.